Fachartikel

Antriebssimulation

Der Weg zu mehr Nachhaltigkeit im Maschinenbau

Der Weg zu mehr Nachhaltigkeit im Maschinenbau

Durch Technologiefortschritte und Simulationen, wie Sinamics DriveSim, steigern Maschinenbauer Effizienz und senken Ressourcenverbrauch ohne Produktivitätseinbußen. 

Fortschritte in der Technologie, der virtuellen Inbetriebnahme und dem Engineering ermöglichen es Maschinenbauern, ihren Ressourcenverbrauch zu reduzieren und die Energieeffizienz ihrer Maschinen zu optimieren, ohne Kompromisse bei der Produktivität einzugehen. Der Einsatz von Simulationssoftware aus der Sinamics DriveSim-Familie für die virtuelle Inbetriebnahme und Optimierung der richtigen Antriebsgröße und des Energieverbrauchs zeigt das ganz deutlich. 

Um den Energieverbrauch und die richtige Dimensionierung ihrer Maschinen zu optimieren, mussten sich Maschinenbauer früher auf physische Prototypen und Tests verlassen – ein zeit- und ressourcenaufwendiger Prozess. Dank der virtuellen Inbetriebnahme und des virtuellen Engineerings kann man seine Maschinen nun auch in einer virtuellen Umgebung simulieren und testen, was den Bedarf an physischen Prototypen und Tests erheblich verringert. 

Einfaches und zuverlässiges Simulationswerkzeug  

Mit Sinamics DriveSim Advanced erhalten Anwender eine voll funktionsfähige realistische Simulation neuer Sinamics-Umrichter, die es ihnen ermöglicht, einen digitalen Zwilling des Antriebs in einer virtuellen Umgebung zu erstellen – mit allen Parametern und Konfigurationen eines echten Antriebs. Der digitale Zwilling simuliert die logischen und funktionalen Aspekte des Antriebssystems identisch zu den realen Sinamics-Antrieben, während andere Aspekte des Antriebssystems, beispielsweise elektrische, magnetische und mechanische, teilweise vereinfacht modelliert werden. 

Die hochmoderne Antriebssimulationslösung bildet das reale Verhalten des Sinamics-Umrichters mit spezifischen Modifikationen ab. Das steigert erheblich die Effizienz und Produktivität, wenn es darum geht, Antriebssysteme und Maschinen zu optimieren. Dank der fortschrittlichen Technologie und der benutzerfreundlichen Oberfläche können Anwender die Leistung der Antriebssysteme zunächst in einer virtuellen Umgebung simulieren, in Betrieb nehmen und so anpassen, dass sie die Anforderungen ihrer Prozesse erfüllen, bevor sie in der realen Welt gebaut werden. Da die Simulation direkt in TIA Portal integriert ist, benötigen sie dafür keine weiteren Softwaretools. 

Ob Ingenieure oder Techniker – Sinamics DriveSim Advanced bietet allen die Werkzeuge, die sie benötigen, um ihre Antriebssysteme und Maschinen effizient und effektiv zu optimieren. Maschinenbauer können sicher sein, dass Simulationen mit dem virtuellen Inbetriebnahme- und Engineering-Tool die Leistung ihrer elektrischen Antriebssysteme exakt wiedergeben. So lässt sich der Ressourcenverbrauch reduzieren und die Energieeffizienz erhöhen – für einen nachhaltigeren Ansatz im Maschinenbau. 

Sinamics-Antrieb für eine nachhaltige Zukunft 

Ein perfektes Beispiel für einen Antrieb, der während der Entwicklung einer Maschine zunächst in Sinamics DriveSim Advanced simuliert und in Betrieb genommen und anschließend in seinen optimierten Einstellungen in eine reale Maschine implementiert werden kann, ist der neue energieeffiziente Frequenzumrichter Sinamics G220. Er verfügt über einen der ersten vollständig in Startdrive (TIA Portal) integrierten digitalen Zwillinge, was den Integrationsaufwand reduziert und es Anwendern ermöglicht, das Verhalten des Antriebs zu testen und zu verbessern, bevor sie die Hardware haben. Damit können sie einen Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft leisten.  

Bilder: Siemens 

Teilen