Fachartikel

Energiemesstechnik

Die Energie im Blick

Die Energie im Blick

Indem die Energie-Management-Einheit MP-F von Keyence eine ganze Reihe von Parametern zuverlässig misst, hat der Anwender stets Kontrolle über den Energieverbrauch. 

Die Energie-Management-Einheit MP-F für Gase und Strom von Keyence kann unterschiedliche Prozessparameter überwachen: Die integrierten Sensoren messen gleichzeitig den Durchfluss, Druck, Temperatur und Feuchtigkeit sowie durch weitere Sensoren auch den Energieverbrauch sowie Spannung und Strom.  

Neben dem Monitoring ist ein Absperrventil integriert, das ungewollte Leckagen verhindern kann. Alle Daten können gespeichert und ausgelesen werden. Dazu verfügt die Energie-Management-Einheit über eine intuitive PC-Software, die zum Parametrieren, Monitoring und Analysieren verwendet werden kann. Alles in allem unterstützt die Energie-Management-Einheit dabei die Qualität der Prozesse überwachen zu können und ermöglicht zusätzlich den Energieverbrauch der Maschine im Blick behalten zu können. 

Luft- und Strom visualisieren 

Die Geräte der Serie MP-F ermöglichen die einfache ­Visualisierung des Energieverbrauchs von Geräten, ganz konkret den Luft- und Stromverbrauch, um Energiesparmaßnahmen durchzuführen. Der Sensor überwacht Luftdruck, Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Außerdem ist der Sensor mit einem Absperrventil ausgestattet, das Energie spart, indem es Luftleckagen blockiert, die auftreten können, wenn die Anlage nicht in Betrieb ist. 

Die Energie-Management-Einheit verfügt außerdem über eine Vollzeit-Aufzeichnungsfunktion, die automatisch Daten auf der Monitoring-Einheit aufzeichnet. Die gesammelten Daten können auf einem ausführlichen Multi-Display angezeigt werden. 

Relevante Daten werden kontinuierlich auf der Monitoring-Einheit gespeichert, ohne ein Speichergerät zu verwenden. Es ist kein spezielle Software erforderlich. Die mit der Vollzeit-Aufzeichnungsfunktion gesammelten Daten können mittels Multi-Display auf der Monitoring-Einheit angezeigt werden.   

Mehr Effizienz, weniger Verbrauch  

Ein großer Anteil der Druckluftverschwendung geht von Anlagen aus, die nicht in Betrieb sind. Das in die Modellreihe MP-F integrierte Absperrventil kann die Luftzufuhr proaktiv unterbrechen um weitere Leckagen innerhalb der Anlage zu minimieren. Dadurch kann unnötiger Luftverbrauch reduziert und Energie eingespart werden. 

Monitoring der Luftqualität  

Druckverlust und Kondensation sind Beispiele für Qualitätsmängel der Druckluft. Die Modellreihe MP-F überwacht die Druckluftqualität über Druck-, Temperatur- und Feuchtigkeitssensoren, um Probleme aufgrund von Druckverlust und Kondensation zu erkennen, bevor sie auftreten, und weist den Bediener auf Veränderungen hin. 

Bilder: Keyence Deutschland GmbH 

Teilen