Fachartikel

Wägetechnik

Effizienzsteigerung und höchste Produktqualität

Welche Vorteile können Fleisch- und Fleischersatzproduzenten aus den neuesten Wäge- und Inspektionstechnologien von Minebea Intec ziehen und wie können diese Lösungen bereits die Produktivität bei Unternehmen steigern? Die Beispiele beim italienischen Lebensmittelkonzern „Valle Spluga SpA“ oder dem britischen Fleischgroßhändler „R&J Yorkshire’s Finest Farmers and Butchers“ zeigen es. 

Die Fleischindustrie steht seit Jahren vor großen Herausforderungen. Probleme in der Lieferkette, Rohstoffknappheit sowie steigende Energiekosten belasten die produzierenden Unternehmen. Auch das Verhalten der Konsumentinnen und Konsumenten ist einem stetigen Wandel unterworfen. Einerseits ist es durch Sparsamkeit geprägt, andererseits wächst der Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit, Qualität und Fleischersatzprodukten. Höchste Effizienz und größtmögliche Ressourcenschonung entlang der gesamten Wertschöpfungskette von der Zucht über die Produktion bis hin zur Verpackung sind daher heute mehr denn je gefragt.  

In der Fleischindustrie sind Hygiene und Produktqualität von entscheidender Bedeutung. Verunreinigungen oder Fremdkörper in Fleischprodukten und damit einhergehende Produktrückrufe können nicht nur teuer werden sowie das Vertrauen in die Marke und das Unternehmen beeinträchtigen, sondern vor allem auch die Gesundheit der Verbraucher gefährden.  

Gleichzeitig sind Kosteneinsparungen, Nachhaltigkeit, hohe Durchsatzleistungen sowie der Trend zu mehr Fleischersatzprodukten wichtige Themen in der Branche. In Deutschland z.B. produzierten die Unternehmen in 2022 im Vergleich zum Vorjahr 6,5 % mehr Fleischersatzprodukte, im Vergleich zum Jahr 2019 erhöhte sich die Produktion sogar um 72,7 %. Dies klingt zunächst als weitere Herausforderung für die Fleischproduzenten, bietet jedoch auch große Wachstumschancen.  

Der globale Markt für pflanzliche Fleischalternativen steht heute bereits für Umsätze in Milliardenhöhe und wächst zweistellig. Wenn Fleischproduzenten den notwendigen Wandel aktiv mitgestalten und sich als Problemlöser für die Bedürfnisse der Konsumentinnen und Konsumenten verstehen, können sie neben den Unternehmen, die sich rein auf die Produktion der neuen vegetarischen und veganen Produktkategorien konzentrieren, zu den Gewinnern dieser Entwicklung gehören. 

Anforderungen an die Herstellung 

Um dem traditionellen Schnitzel, Steak oder Burger in Form, Konsistenz, Geschmack, Geruch und Mundgefühl so nah wie möglich zu kommen, bedarf es höchsten Qualitätsstandards in der Produktion. Die Rezepturen bestehen oft aus mehr als 30 Einzelkomponenten – seien es verschiedene Aromastoffe oder Faserstrukturen von Obstkernen, Hülsenfrüchten oder Gemüseschalen. Auch bei der Herstellung von Fleischmarinaden kommt es auf das richtige Verhältnis von Gewürzen, Ölen und anderen Flüssigkeiten an. Um die Zutaten im richtigen Verhältnis zusammenzubringen, arbeiten Unternehmen mit automatisierten Mischanlagen, die mit hochpräzisen Wägezellen von Minebea Intec ausgestattet sind.  

„Unsere Wägelösungen garantieren exakte, kontinuierliche, schnelle und flexible Dosierabläufe und minimieren Materialverluste“, sagt Yannick Salzmann, Global Product Manager bei Minebea Intec. Die Wägelösungen können als OEM-Lösung einfach in die Produktionslinien der herstellenden Unternehmen integriert werden. „Unser Wägemodul Novego® wurde speziell für die Tank- und Prozessbehälterverwiegung in den Lebensmittel- und Pharmaindustrien entwickelt“, sagt Yannick Salzmann. „Die hygienische Komplettlösung bietet eine Vielzahl innovativer Eigenschaften für eine einfache, fehlerfreie Installation sowie maximale Beständigkeit gegen Seitenkräfte.“  

Das Wägemodul Novego gewährleistet Prozesssicherheit, Messgenauigkeit und schnelle Reinigungsprozesse. Die außergewöhnliche Korrosionsbeständigkeit des Edelstahls sowie das Produktdesign orientiert nach den Richtlinien der EHEDG machen das Wägemodul unempfindlich gegen Schmutz, Wasser und sogar aggressive Reinigungsmittel. 

Rückverfolgbarkeit, Präzision und Prozessgeschwindigkeit  

Wenn der Mischprozess abgeschlossen ist und die Produkte auf den Förderbändern liegen, kommen die dynamischen Kontrollwaagen von Minebea Intec zum Einsatz. „Mithilfe der dynamischen Kontrollwaagen können Unternehmen ihre Produktionsprozesse optimieren, das Material- und Ressourcenmanagement verbessern sowie die Genauigkeit und Konsistenz der Produktionsabläufe erhöhen“, sagt Lars-Henrik Bierwirth, Product Manager bei Minebea Intec.  

Um genau diese Ziele zu erreichen, wandte sich Valle Spluga SpA, das seit über 50 Jahren Geflügelfleisch von höchster Qualität produziert, an Minebea Intec. Die Produktionslinien des Unternehmens sollten komplett modernisiert und zwei neue Sortieranlagen eingebaut werden. Für die Wäge- und Sortierlösung mussten Anforderungen eingehalten werden, die streng auf das Produktportolio von Valle Spluga abgestimmt waren. Valle Spluga SpA legte besonderen Wert auf eine hohe Prozessgeschwindigkeit. Zugleich musste die gesamte Anlage extrem robust sein, um der intensiven täglichen Reinigung standzuhalten.  

Minebea Intec installierte zwei vollverkleidete Wäge- und Sortieranlagen des Typs EWK 3010 mit einem Durchsatz von über 100 Stück pro Minute. Die sechs Sortierpunkte sind in 50 g Schritten definiert. Beide Sortieranlagen sind IP66-geschützt und an ein speziell für den Kunden entwickeltes Überwachungssystem angeschlossen. Die Software ermöglicht es Valle Spluga SpA, die beiden Wäge-/Sortieranlagen zu steuern, die Gewichte aller Produkte zu erfassen und die Informationen in das eigene SAP-Verwaltungssystem zu integrieren, um eine vollständige Rückverfolgbarkeit der Produktion zu gewährleisten und dem Endverbraucher eine höhere Lebensmittelsicherheit zu bieten. 

Weniger Fehlausschleusungen, höchste Produktqualität  

Neben der Kontrollverwiegung spielt die Fremdkörperkontrolle in der Fleisch- und Fleischersatzindustrie eine wichtige Rolle. Von der Schlachtung bis zur Verpackung: Die Fleischproduktion erfolgt oft in einem komplexen Prozess mit vielen Verarbeitungsschritten. Dies birgt das Risiko, dass Metallteile wie Nägel, Klammern oder Drähte von Geräten oder Verpackungsmaterialien in die Fleischprodukte gelangen. 

Der neue Metalldetektor Mitus mit der innovativen MiWave Technologie ermöglicht eine höchstpräzise Detektion von metallischen Fremdkörpern selbst bei größten Produkteffekten, die insbesondere bei Fleisch häufig auftreten können. Mit MiWave werden dem Sendesignal eine Vielzahl von Frequenzen aufmoduliert, diese anschließend aufgetrennt und durch einen intelligenten Algorithmus separat ausgewertet.  

Mithilfe dieser Aufteilung können die Produkte sinnbildlich von mehreren Perspektiven aus inspiziert werden. Durch diesen deutlich erhöhten Informationsgehalt lassen sich hohe Suchempfindlichkeiten trotz großer Produkteffekte erzielen. Das Resultat für die Produzenten: maximale Produktsicherheit und höchster Output. 

Mit Sicherheit sorglos: 

Da bei der Fleischproduktion schnell auch Knochenreste die Lebensmittel verunreinigen können, setzen viele Unternehmen auf die Röntgen-Inspektionssysteme von Minebea Intec. Diese erkennen neben Metall auch Fremdkörper aus Stein, Kunststoff, Knochen und Glas zuverlässig und schleusen kontaminierte Produkte aus.  

Minebea Intec verfügt neben einem breiten Portfolio an Wägezellen, Industrie- und Kontrollwaagen sowie Metalldetektoren auch über eine Vielzahl von Röntgen-Inspektionssystemen für unterschiedliche Applikationen. „Für die Fleisch- und Fleischersatzindustrie empfehlen wir insbesondere unser Röntgen-Inspektionssystem Dypipe, das wir erst kürzlich auf den Markt gebracht haben“, sagt Linus Dellweg, Gobal Product Manager bei Minebea Intec. „Dieses Röntgengerät garantiert ein extrem hohes Sicherheitsniveau für viskose und flüssige Produkte.“  

Die Dypipe ist mit einem innovativen Prüfkörpereinführsystem ausgestattet, das eine Prüfkörperverifizierung im Live-Betrieb ermöglicht. So können Produzenten jederzeit sicher sein, dass ihre Produktionsprozesse einwandfrei funktionieren und verlieren keine Zeit für die Prüfung bei stillstehender Anlage. Für die hohen hygienischen Anforderungen bei Fleischanwendungen ist die Dypipe mit einem leicht zu öffnenden Separator ausgestattet, der speziell für diesen Zweck entwickelt wurde. Dieses System garantiert exzellente Ergebnisse und gibt die Sicherheit, qualitativ hochwertige Lebensmittel zu produzieren. 

Smarte Etikettierung für Fleischgroßhändler 

Eine weitere Technologie zur Effizienzsteigerung in der Fleisch- und Fleischersatzindustrie sind die Automatischen Preisauszeichnungssysteme von Minebea Intec. Das Preisauszeichnungssystem WPL-S ist die ideale Etikettierungslösung und soll neue Maßstäbe in einer Vielzahl von Anwendungsbereichen setzen.  

Beim Fleischgroßhändler R&J Yorkshire’s Finest Farmers and Butchers generiert es z.B. Etiketten mit unterschiedlichen Informationen. Dazu gehören der Preis nach Gewicht, das Mindesthaltbarkeitsdatum je nach Produkt, die Verpackung und Vertriebsart (frisch oder tiefgekühlt) sowie die Kochzeit je nach Produkt, Volumen und Gewicht.  

Das System ist vielseitig konfigurierbar und der Kunde kann aus einer Vielzahl von Komponenten wählen, darunter verschiedene Displaygrößen, Drucker, Waagen, Scanner, Indikatoren und Softwarelösungen. „Das System ist einfach clever. Es beschleunigt die Produktion und ist viel leichter zu reinigen und zu warten“, sagt Ryan Atkinson, Managing Director von R&J. „Die Software ist hervorragend. Mehrere Fenster können gleichzeitig geöffnet werden, die Berichtstools sind benutzerfreundlich, die interne Etikettendesignsoftware bietet viele Möglichkeiten und die Shortcuts sparen einfach Zeit.“  

Das Preisauszeichnungssystem WPL-S sorgt zudem für die gesetzlich vorgeschriebene lückenlose Rückverfolgbarkeit jedes einzelnen Produkts durch die gesamte Lebensmittelkette.  

Fehlerfreie Verpackungen garantiert 

Am Ende der Fleischproduktionslinie kommen die visuellen Inspektionslösungen von Minebea Intec zum Einsatz. Der VisioPointer ist eine zukunftsweisende Lösung zur u.a. hochwirksamen Siegelnahtkontrolle von Verpackungen in der Lebensmittelindustrie. Durch den Einsatz von Hyperspektralanalysebei farbigen Verpackungen oder Infrarot bei transparenten Verpackungen kann der VisioPointer selbst kleinste Undichtigkeiten oder Unregelmäßigkeiten in der Verpackungsversiegelung aufdecken. Dadurch wird die Produktintegrität sichergestellt und das Risiko von Verunreinigungen durch eine mangelhafte Verpackung minimiert.  

„Wir bieten unseren Kundinnen und Kunden in der Fleisch- und Fleischersatzindustrie Wäge- und Inspektionslösungen für den gesamten Produktionsprozess: vom Wareneingang bis zum Warenausgang. Von Einstiegsprodukten bis hin zu Premiumlösungen“, sagt Lars-Henrik Bierwirth. „Neben unseren hochwertigen Anlagen haben wir auch intuitive Softwarelösungen im Portfolio, welche die Rezepturprozesse vereinfachen, Rohstoffverschwendungen reduzieren und über ausgefeilte Sicherheitsfunktionen wie Track and Trace verfügen“.  

Für manuelle Rezepturprozesse bietet Minebea Intec die PC-Software ProRecipe XT an, für automatisierte Rezepturprozesse ist die Software Batch-PMS ideal geeignet und mit der Software SPC@Enterprise steht Kundinnen und Kunden ein zentrales Datenmanagement-Tool zur Verfügung. 

Der Weg zur nachhaltigen Produktion  

Die Automatisierung ermöglicht Fleisch- und Fleischersatzproduzenten Einsparungen und Effizienzsteigerungen, während die hochpräzise Technologie für Produktqualität sorgt und vor kostspieligen Rückrufaktionen schützt. Darüber hinaus tragen die Lösungen von Minebea Intec dazu bei, den Produktionsprozess nachhaltiger zu gestalten, indem sie Fehlausschleusungen reduzieren, Materialverschwendung minimieren, Energieeffizienz steigern, die Verpackungsprozesse optimieren und somit eine verantwortungsbewusste Ressourcennutzung unterstützen. Und dieser Aspekt wird am Ende nicht nur die Produzenten freuen, sondern auch unserer Umwelt guttun. Denn auch diese hat bekanntlich einige Herausforderungen vor sich. 

www.minebea-intec.com 

Teilen