Fachartikel

Füllstandssensoren

Für diffizile Medien

Für diffizile Medien

Für diffizile Medien

Die neueste Generation der corTEC-Sensortechnologie misst unbekannte komplexe Wechselstromwiderstände, die sich aus den beiden Messgrößen kapazitives Feld und Leitfähigkeit zusammensetzen. Hieraus ergibt sich der LCRB-Füllstandsschalter, welcher für die Messung von Füllständen diffiziler Medien eingesetzt wird. 

 

Grenzstandschalter, die auf Basis der corTEC-Technologie von EBE entwickelt wurden, erlauben die problemlose Messung von Medien mit unterschiedlichsten Viskositäten und Aggregaten. Von anspruchsvollen Stoffen, wie Pulvern oder Granulaten, bis hin zu sämtlichen Stoffen mit besonders niedrigen Dielektrizitätskonstanten (εr < 1,5), bieten die neuen LCRB-Füllstandssensoren ein besonders weites Einsatzgebiet. Damit steht eine Messtechnik zur Verfügung, die deutlich mehr Materialien zuverlässig erkennt als auf dem Markt gängige Füllstandssensoren. 

Grenzstandschalter für die Industrie 

Beispielsweise in der Lebensmittelindustrie durchlaufen Erzeugnisse wie Molkereiprodukte, Nussnougatcremes oder Konfitüren eine Reihe von Prozessschritten unter Verwendung von Rohrleitungen, Tanks und Mischbehältern. Das stetige präzise Messen und Kontrollieren von Füllständen ist entscheidend für die Sicherstellung von Produktqualität und -konsistenz. Allerdings dürfen eingesetzte Messinstrumente die Prozessschritte weder stören noch das Medium kontaminieren. Dazu ist ein frontbündiger Niveauschalter unabdingbar. Die Behältnisse bleiben somit durchgehend geschlossen und das verarbeitete Medium steril und sauber.  

Andere Einsatzfelder in der Füllstandsmessung mit besonderen Herausforderungen sind Prozesse mit Schüttgütern, Granulaten oder pulverförmigen Substanzen. Dies sind oft Umgebungen mit großer Staubentwicklung, in denen ebenfalls Füllstände in geschlossenen Behältnissen sicher gemessen werden müssen. Allerdings ist eine optische Messung hier durch die Stäube in der Regel nicht möglich, eine berührungslose Messmethode hat das Medium aufgrund der niedrigen Dielektrizitätskonstanten bisher nicht erfassen können. Die neue LCRB-Füllstandssensorik wird durch ihre hohe Sensitivität und das breites Messfeld auch diesen Herausforderungen zuverlässig gerecht. Insgesamt stellt die Sensorgeneration LCRB eine robuste und zuverlässige Lösung dar, die durch ihre Flexibilität und Anpassungsfähigkeit in den verschiedensten Branchen Anwendung findet. Neben der hervorragenden Empfindlichkeit und Genauigkeit, stellt auch die Autokalibrierung während des Betriebs ein weiteres, starkes Feature dar. Damit werden Störeinflüsse im Produktionsprozess auf ein Minimum beschränkt. 

Systematik moderner Grenzstandschalter 

In der vielfältigen Welt der Sensoren gibt es verschiedenste Technologien und Prinzipien. Um Entwicklungszeiten zu verkürzen und kosteneffiziente Lösungen zu gewährleisten, bietet EBE sensors + motion Sensoren auf Basis vollständig eingebetteter Sensorplatinen, wie die LCRB, an. Die LCRB-Sensorik legt den Fokus auf maximale Leistung bei gleichzeitiger Minimierung von Zusatzkomponenten. So eröffnet die Sensorik Anwendern und Sensorherstellern einen schnellen und kostengünstigen Weg zu neuer Messtechnik. Durch die meist sehr spezifischen Anforderungen an die Sensoren, wie beispielsweise kleinen Bauräumen, besonders anspruchsvolle Umweltbedingungen oder individuelle Ausgangssignale, wird die Software der LCRB-Füllstandssensoren nach Bedarf kundenspezifisch angepasst. EBE bietet dabei verschiedenste Modifikationen von der Integration der Messelektronik bis hin zu Elektronikkomponenten, wie IO-Link oder EMV-Immunitätsstandards. Diese kundenspezifischen Lösungen der LCRB-Elektronik bieten ein breites Maß an Möglichkeiten.  

Das allgemein schlank gehaltene PCB-Design erfüllt die Anforderungen verschiedener OEM-Gehäuse, wodurch selbst kompakteste Bauräume möglich bleiben. Bei einer optionalen Integration des Kommunikationsstandards IO-Link sind weitere Funktionalitäten und eine Anzeigemöglichkeit verschiedener Zustände durch mehrfarbige LEDs zusätzlich möglich. Mit diesen Merkmalen bieten die Füllstandsschalter auf Basis der corTEC-Technologie eine zuverlässige Sensorik, die auch in schwierigsten Anwendungen Höchstleistung erbringt. 

Bilder: Aufmacher: Peter – stock.adobe.com, Galerie: Parilov –stock.adobe.com, sonstiges EBE Elektro-Bau-Elemente GmbH 

Spezifikationen des LCRB-Füllstandsschalters 

  • Kompaktes Design, geeignet für verschiedene  
  • Gehäuse und sogar kleinste Einbauräume 
  • Hohe Empfindlichkeit und Genauigkeit auch bei Medien mit niedrigsten Dielektrizitätskonstanten (sogar εr < 1,5) 
  • Autokalibrierung während des Betriebs  
  • Hohe elektromagnetische Verträglichkeit für verschiedene Branchen 
  • Anzeige verschiedener Zustände durch mehrfarbige LEDs möglich 
  • Einstellung der Schaltpunkte/Teachen möglich  
  • (IO-Link, Magnet, und andere) 
Teilen
SENSOR+TEST 2024