Fachartikel

Feuchtesensoren

Sensoren für jedes Feuchtemessgerät

Sensoren für jedes Feuchtemessgerät

Hohe chemische Beständigkeit, sehr geringe Drift, ein weites Temperaturspektrum und eine hohe Kondensationsbeständigkeit – das sind nur einige der zahlreichen Eigenschaften der IST-Feuchtesensoren. 

Seit über 30 Jahren entwickelt und produziert der Schweizer Sensorenhersteller, Innovative Sensor Technology IST AG, hochwertige Sensorprodukte zur Bestückung von hochpräzisen Mess- und Überwachungssystemen. 

Kapazitive RH-Sensoren von IST bestehen aus einem Keramiksubstrat, auf dem ein dünner Polymerfilm zwischen zwei leitenden Elektroden aufgebracht ist. Die Sensoroberfläche ist mit einer mikroporösen Metallelektrode beschichtet, die es dem Polymer ermöglicht, Feuchtigkeit zu absorbieren und es gleichzeitig vor Verschmutzung und mechanischer Beschädigung schützt. Sobald das Polymer Wasser aufnimmt, ändert sich schrittweise die Dielektrizitätskonstante. Dies geschieht nahezu direkt proportional zur relativen Luftfeuchtigkeit der Umgebung. Aus diesem linearen Verhältnis kann die relative Luftfeuchtigkeit abgeleitet werden. 

IST-Feuchtesensoren sind in der Lage den kompletten Bereich der relativen Luftfeuchtigkeit von 0 bis 100 % zu messen. Der Temperaturbereich erstreckt sich dabei, je nach Sensor, zwischen - 80 und + 190 °C. Zudem zeichnen sich diese Feuchtesensoren durch eine hervorragende Linearität, geringe Hysterese, schnelle Ansprechzeiten und eine hohe chemische Beständigkeit aus und sind ideal geeignet für Anwendung in Haushaltsgeräten, in der Automobilindustrie und bei der E-Mobiliät, in der Meteorologie, in industriellen Trocknungsanlagen, Windkraftanlagen und in der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik. 

Gebrauchsfertige Feuchtemodule 

Die Feuchtemodule der IST werden anwendungsbezogen mit dem passenden Sensorelement bestückt und auf die gewünschte Genauigkeit kalibriert und geben die temperaturkalibrierte relative Feuchte als Messignal aus. Die digitalen HYT-Feuchtemodule sind äusserst robust und gut gegen mechanische Einwirkungen geschützt. 

Diese hochgenauen, digitalen Module sind ab Werk kalibriert und können auch in heiklen Umgebungen direkt in der Anwendung in Betrieb genommen werden. Die folgenden Beispiele veranschaulichen einige Spezialitäten: 

Der druckdichte Kompakte: Ein 16 bar druckfestes TO-Gehäuse schützt das digitale RH/T Modul vor mechanischen Belastungen. 

Der beheizbare Zuverlässige: Eine unzureichende Überwachung und Steuerung der Luftfeuchtigkeit kann in Branchen, wie z. B. in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie zu Problemen führen. Verlust der Wirksamkeit oder der Haltbarkeit von Produkten endet in Compliance-Problemen. Für Anwendungen, die eine langzeitstabile Feuchteüberwachung erfordern, eignet sich das RH/T-Modul mit integrierter Heizstruktur und Partikelfilter. für Hygrometer, Temperatur und Feuchtetransmitter. Der PTFE-Filter schützt den Sensor wirksam vor VOCs und Partikeln und minimiert so Langzeitdrift-Effekte selbst in anspruchsvollen Umgebungen. 

Der robuste Höhenflieger: Mit seiner ultra-schnellen Reaktionszeit und seiner hohen Zuverlässigkeit ist der HYT.R411 der Spezialist für Messungen in grosser Höhe, bis an die Obergrenze der Troposphäre. Das werkskalibrierte digitale RH/T-Modul wurde speziell für meteorologische Anwendungen (Wetterballon/Wetterdrohne) entwickelt.  Es weist eine hervorragende Reproduzierbarkeit auf und garantiert eine schnelle Messung auch bei Temperaturen bis - 80 °C. 

Der Widerstandsfähige bei hoher Feuchtigkeit: Für Feuchte- und Temperaturmessung in rauer Umgebung eignet sich das RH/T Modul HYT 271 MK33. Dieser widerstandsfähige, planare Sensor wurde speziell für harte Bedingungen entwickelt und funktioniert bis zu einer Betriebstemperatur von + 125 °C und 100 % RH. 

Der Taupunktüberwacher: Filter- und Trocknungssysteme, Gas- oder industrielle Druckluftsysteme nehmen bei Feuchtigkeit Schaden und sind deshalb auf leistungsfähige Taupunktmonitoren oder -transmitter angewiesen. Das digitale iST-RH/T Modul mit I²C Ausgängen – im Edelstahlgehäuse mit einfach verschraubbarem M14-Gewinde und Kabelanschluss – ist für Tieffeuchteanwendungen und Taupunktüberwachung bis zu - 40 °C DP kalibriert. 

Der Sensible in fettiger Umgebung: Die Überwachung des Feuchtegehalts in Schmierstoffen, Isolier- oder Hydrauliköl hat einen grossen Einfluss auf die langfristige Verfügbarkeit und Aufrechterhaltung der Funktionssicherheit von Anlagen und Maschinen. IST-Sensoren für Ölfeuchte in Ölsonden, Handmessgeräten und Ölmesstransmittern sind für die sensitive Feuchtebestimmung in verschiedenen mineralischen und synthetischen Ölen, inkl. Getriebe-, Transformator-, Hydraulik- und Schmierstoffanwendungen, geeignet. Das thermisch und chemisch robuste Modul ist ohne Justierung austauschbar, vollständig kalibriert und temperaturkompensiert.  

Unkomplizierte Messdatenauswertung 

Die Module der IST HYT-Familie können mit Hilfe des HYT Evaluation Boards getestet und ausgewertet werden. Für die gleichzeitige Auswertung mehrerer (verschiedener) Feuchtemodule bietet IST ein Mehrkanal- Evaluation Board mit intuitiven Windows-Anbindung an.  

Kundenspezifische Anpassungen und Kalibrierung 

Die Sensoren und Module aus der HYT-Familie setzen mit einer geringen Hysterese und einfacher Plug-and-play-Austauschbarkeit neue Maßstäbe in der Feuchtemessung. 

Mit der Entwicklung einer High-End-Feuchtekalibrierung und einer Messstation, kann die HYT Sensorfamilie mit kundenspezifischen Genauigkeiten kalibriert werden. Bei Taupunktanwendungen, die im Bereich von 0 - 5 % RH gemessen werden, kann sogar eine Genauigkeit von < ± 0,5 % RH erreicht werden. 

Das technische Team von IST bietet Beratung, Entwicklung und Hilfestellung bei der Produktionsplanung an. Dabei entwickeln sie auch vereinfachte, eingebettete Front-End-Lösungen (elektronisch und softwarebasiert), Module und Softwarealgorithmen für einen schnellen Design-in-Prozess. IST liefert Standardprodukte in Kleinstmengen bis hin zu Serienproduktion von Großauflagen. 

Bilder: iST AG 

Teilen
SENSOR+TEST 2024