HMI/SCADA

Skalierbare Automatisierungs- und Visualisierungslösung

Skalierbare Automatisierungs- und Visualisierungslösung

Skalierbare Automatisierungs- und Visualisierungslösung

HMI- und SCADA-Lösungen von der Einzelmaschine über eine komplette Anlage bis hin zu großen Gebäudekomplexen – das bietet GENESIS64-Suite von Iconics. Das Unternehmen ist seit 2019 Teil der Mitsubishi Electric Gruppe, Automatisierungs-Komponenten des Herstellers lassen sich deswegen besonders komfortabel integrieren. Die skalierbaren Lösungen können On Premise oder in der Cloud installiert werden, und auch Mischformen sind möglich.

Konzepte zur Umsetzung von Industrie 4.0 benötigen als Grundlage eine Kommunikation von Daten, die an der Maschine oder Anlage anfallen, in übergeordnete Systeme. Die Unternehmen Iconics und Mitsubishi Electric arbeiten in diesem Bereich zusammen, um eine nahtlose Integration zu bieten. Automatisierungs-Komponenten von Mitsubishi Electric, vom Servoantrieb über eine SPS bis hin zum Roboter, erzeugen eine große Menge Daten.

Kommunikation über verschiedene Standard-Protokolle

Um einem übergeordneten System von Iconics diese Daten zur Verfügung zu stellen, wurde mit dem FAConnector ein Tool entwickelt, das einen nativen Zugriff ermöglicht. Selbstverständlich ist die Kommunikation auch über andere Protokolle möglich. Mit der GENESIS64-Suite bietet Iconics eine HMI/SCADA-Lösung an, die auf Microsoft-Betriebssystemen läuft. Die native .NET-Anwendung arbeitet unter anderen mit OPC, BACnet, Modbus, MQTT, REST-API und offenen Standard-Datenbanken. Auf diese Weise kann die Integration von Echtzeit-Fertigungs-, Energie- und Geschäftsinformationen in ein sicheres, einheitliches und webfähiges Visualisierungs-Dashboard erfolgen.

On Premise, in der Cloud oder beides

Für die Anwender bietet GENESIS64 eine sehr hohe Flexibilität: Installiert wird das System wahlweise in der Cloud oder On Premise, wobei auch Mischformen möglich sind, um beispielsweise den Datendurchsatz zu optimieren. Die Visualisierung kann ebenfalls sehr flexibel auf den unterschiedlichsten Endgeräten von einem Smart Device bis zu großen Leitständen erfolgen. Einer der wesentlichen Vorteile der GENESIS64-Suite ist die Skalierbarkeit. So lassen sich einzelne Maschinen oder Anlagen visualisieren aber auch die Daten aus sehr großen Anlagen oder Gebäudekomplexen können über GENESIS64 verarbeitet werden. So wurde etwa das Leitsystem des größten Bürokomplexes der Welt – dem Pentagon in Washington – mit GENESIS umgesetzt. Aber auch Motorenprüfstände bei Ford in den USA, Kanada und Mexico oder Abfüllanlagen für Impfstoffe bei CSL Behring in Marburg wurden mit Lösungen von Iconics ausgerüstet.

Skalierbarkeit immer im gleichen System

Der Anwender arbeitet dabei immer im gleichen System, egal ob es sich um eine kleine oder große Applikation handelt. Dieser skalierbare Ansatz zur Visualisierung, Verarbeitung und Speicherung von Daten ermöglicht die passende Lösung für praktisch jede Anwendung.

Teilen
SENSOR+TEST 2024