Roboter

Mit 12 kg Traglast und über 1,5 m Reichweite

Mit 12 kg Traglast und über 1,5 m Reichweite

Mitsubishi Electric hat den vertikalen Knickarmroboter MELFA RV-12CRL auf den Markt gebracht, der eine Reichweite von 1,504 mm und eine Traglast von 12 kg bietet. Weitere Vorteile sind integrierte Funktionen, die die Inbetriebnahme vereinfachen, die Sicherheit erhöhen und die Ausfallzeiten reduzieren.

Der neueste MELFA Roboter ist eine Reaktion auf veränderte Wettbewerbsbedingungen und setzt bei einem deutlich günstigeren Anschaffungspreis an. Die Herausforderung, einen qualitativ erstklassigen und dabei kostengünstigeren Roboter für einen langlebigen Dauereinsatz in schnellen Produktionslinien zu entwickeln, wurde mit dem RV-12CRL gemeistert. Der hochflexible und vielseitige Industrieroboter ist dabei auf die gängigen Standardanwendungen spezialisiert. Die erhöhte Reichweite und die Möglichkeit besonders große Greifer zu verwenden hilft bei vielen Palettiervorgängen. Eine weitere Stärke ist eine verbesserte Performance der vorderen Achsen. Diese sind für Multigreifer-Systeme optimiert wie sie in der Maschinenbestückung genutzt werden um möglichst kurze Taktzeiten zu realisieren.

Präzise Positionierung auch bei schweren Lasten

Die Leistung wird unter anderem durch die Fähigkeit des RV-12CRL verbessert, mit hohen Geschwindigkeiten zu arbeiten. Der Arm ist so konstruiert, dass er eine hohe Trägheit und ein hohes Momentum aufnehmen kann. Dank dieser Eigenschaft kann der Roboter selbst bei schweren Lasten wie einem großflächigen Greifer präzise positionieren und eine Genauigkeit von ±0,04 mm einhalten.

Erweiterte Sicherheitsfunktionen

Der sechsachsige Roboter kann, wie alle Geräte der CR-Serie mit MELFA SafePlus für erweiterte Sicherheitsfunktionen ausgestattet werden. Dabei werden Sensoren wie z. B. Lichtvorhänge eingesetzt, um Geschwindigkeit, Drehmoment und Reichweite zu begrenzen. Das ist wichtig, wenn menschliche Arbeitskräfte in der Nähe erkannt werden, so dass er ohne Schutzkäfige arbeiten kann. Die Möglichkeit, in gemeinsam genutzten Räumen sicher zu arbeiten und dabei nicht anhalten zu müssen, wenn sich ein Arbeiter nähert, macht ihn in flexiblen Produktionsumgebungen so effektiv.

Wie der Rest der CR-Serie ist der Roboter auf maximale Zuverlässigkeit und Lebensdauer ausgelegt, um die Gesamtbetriebskosten zu senken. Dazu gehört der Einsatz von Mitsubishi Electric‘s hauseigenen Servomotoren der neusten Generation mit batterielosen Encodern. Diese machen den Austausch von Pufferbatterien überflüssig und reduzieren damit sowohl die Wartungskosten als auch die Ausfallzeiten.

Dank seiner innovativen Funktionen und seiner Leistung bietet dieser jüngste Neuzugang eine kostengünstige und effiziente Lösung für sich wiederholende Handhabungsvorgänge mit großen und schweren Gegenständen.

Universell einsetzbar

Der große effektive Arbeitsbereich des Roboters ermöglicht einen Einsatz in einer Vielzahl von Prozessen und Branchen: zum Beispiel die Elektro- und Elektronikindustrie für Aufgaben wie Montage, Qualitätsprüfung und Materialtransport. Auch in der Automobilindustrie im Zulieferbereich ist für die Maschinenbestückung und Beschichtungsanwendungen, für den neuen Roboter in Innovationen und Fertigungsprozessen rund um neue Elektromobilität jede Menge Potential vorhanden. Durch die neue Integration von KI wird das Thema Robotik insbesondere mit dem Multitalent RV-12CRL auch für die Metallindustrie und den Maschinenbau immer interessanter.

Teilen
SENSOR+TEST 2024